18. LABORRUNDE KONFERENZ live! 2. und 3. Juni 2022 DIE AUCH MORGEN FUNKTIONIEREN ZUR GEGENWART: HEUTE LABORE BAUEN, VON DER ZUKUNFT

Konferenz

Juni 2022

VON DER ZUKUNFT ZUR GEGENWART | HEUTE LABORE BAUEN, DIE AUCH MORGEN FUNKTIONIEREN

Nein – kein Déjà-vu, das Motto der Laborrunde 2021 ist auch für die im Juni 2022 geblieben, aber Inhalte, Referenten und Blickwinkel wechseln.
Zum einen wollen wir uns mit neuen Modellen zur Stadtentwicklung beschäftigen, die das Thema Forschung, wissenbasierte Arbeit und Innovative Produktion in den Mittelpunkt stellen, zum anderen rückt der zukünftige Ener- gieverbrauch von Laborgebäuden immer mehr ins Zentrum des Denkens. Nicht Low-Tec Laborgebäude sind das Thema, sondern High-Tec mit Low-Energy.
Auch das gehört zur Gegenwart und Zukunft: Die naturwissenschaftlichen Verfahren Chemie, Biologie und Physik ordnen sich mit der Informatik gemein- sam Schwerpunkten der Forschung wie z.B. Materialwissenschaften, Energie- wissenschaft und Lebenswissenschaft unter.
Das Labor für Umwelttechnik mit Parkett und ohne mechanische Lüftung? Durchaus denkbar, denn entscheidend sind die (Gefahr) Stoffe mit denen um- gegangen wird, nicht die Bezeichnung des Forschungsgegenstandes. So sind die klassischen Labortypologiebezeichnung nicht zwingend hilfreich, wenn es um die Reduzierung des Energiebedarfes für Laborräume/Laborgebäude geht.
Auswertezonen vor den Laboren, die Reduzierung der Luftwechselzahlen in Räumen tragen zur konsequenten Reduzierung des Energieverbrauches bei. Bedeutet dies den Abschied vom Standardlabor für „alles“, oder soll durch modernste Regeltechnik alles möglich werden? Ein alternativer Ansatz ist das Labor für (fast) alle Fälle mit geringerem Energiebedarf und der Spezialfall wird logistisch separiert, der Energiemanager entscheidet über Strukturen? Was beim Betreiben der Laborgebäude zu bedenken ist, gilt für das Errichten ebenso: ist Holz der neue Stahl?
Bei der Besichtigung eines Werkstatt und Laborgebäudes in Eberswalde, das 2002 fertig gestellt wurde – hatte dieses Gebäude vom Material her fast noch Unikatscharakter, die Wettbewerbsausschreibungen heute fordern da- nach. Auch hier wollen wir uns ein weiteres Beispiel ansehen.
Auch in diesem Jahr wollen wir auf fertiggestellte Laborgebäude schauen, deren Planung in der Laborrunde bereits vorgestellt wurde, ebenso wird die Kategorie „Laborgebäude aktuell“ vertreten sein.
Nach zwei Eintages - Veranstaltungen Laborrunde an „fremden Orten“ la- den wir Sie dieses Jahr wieder für zwei Tage auf den Campus Buch, ins MDC.C ein. Die abendliche Laborbar mit Life-Musik wird nicht fehlen.
Auf Führungen müssen wir leider noch verzichten. Auch wenn die Regeln inzwischen gelockert wurden, ist es sehr schwierig mit größeren Gruppen Oblekte zu besichtigen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihre Beträge zur Diskussion.

Ihr Team Laborrunde