KONFERNZ
HOME ZIELE THEMEN MITGLIEDER KONTAKT
 


3. Laborrunde-Konferenz am 3. und 4. Mai 2007:
Laborgebäude – Optimierung, Sanierung und Neubau

Der Bestand sanierungsbedürftiger Laborflächen übersteigt die der Neubauflächen um ein Vielfaches. Diese Gebäude wurden in ihrer Zeit gemäß der gültigen Normen und Standards gebaut. Sie entsprechen heute überwiegend nicht mehr dem Stand der Technik, den aktuellen Normen, modernen Nutzungskonzepten oder der Forderung nach Flexibilität. Häufig sprechen jedoch praktische, historische Gründe oder gar der Denkmalschutz für den Erhalt der Gebäude.
Der Dritte Kongreß der Laborrunde Berlin will diskutieren, wie man ökonomisch sinnvoll alten Bestand an Laborgebäuden neuen Nutzungen zugänglich machen kann und trotzdem eine Raumnutzung gemäß aktuellen Normen und Anforderungen erreicht.
Nach welchen Kriterien beurteilt man die Sanierungsfähigkeit eines Laborgebäudes? Wie entsorgt man die Altsubstanz? Welche Rolle spielen historische Aspekte und der Denkmalschutz? Schließlich sollen auch praktische Erfahrungen ausgetauscht werden, zum Beispiel wie man Laborgebäude im laufenden Betrieb saniert. Vorträge mit Diskussionsmöglichkeit geben Entscheidungshilfen für die Frage, wann lohnt sich Sanierung, wann Neubau. Neben diesem Schwerpunktthema sollen auch aktuelle Neubauprojekte  und das Sonderthema Akustik / Lärm in den immer häufiger entstehenden Großflächenlabors behandelt werden. Die Laborrunde freut sich, mit allen an der Entstehung und dem Betrieb von Laborgebäuden Beteiligten diese Themen am 3. und 4. Mai am MDC in Berlin-Buch interdisziplinär zu diskutieren. Traditionsgemäß ergänzen Besichtigungen die Vorträge und lädt die Laborbar am Abend des ersten Tages nach dem Buffet zum Austausch in entspannter Lounge-Atmosphäre ein.